Kategorien
Allgemein

LegacyClonk 4.9.10.14 [353]

Download: Windows x64 (experimentell), Windows x86, Linux x64, Linux x86, macOS (experimentell)

Features

  • Doppelte Tastendrücke werden nun als einzelne Tastendrücke behandelt, anstelle verloren zu gehen, wenn für sie kein Callback existiert.
  • SetActionKeepPhase hinzugefügt, äquivalent zu SetAction() && SetPhase() mit den jeweiligen Parametern.
  • ForcedAutoStopControl und ForcedAutoContextMenu können jetzt per Szenariosektion angegeben werden.
  • Contents() hat nun einen dritten Parameter bool returnAttached, der angibt, ob auch Objekte mit Prozedur ATTACH zurückgegeben werden sollen.
  • bool RejectGrabbed(object byObj) hinzugefügt – gibt dieser Objektcallback true zurück, wird das Anfassen des Objekts, in dem der Callback aufgerufen wird, verhindert. (Danke an TLK.)
  • Die Performance von Menüeintragssymbolen außer mit Overlays oder Objekten wurde verbessert.
  • C4MN_Add_ImgIndexedColor hinzugefügt.
  • Kann die Spielerdatei eines beitretenden Spielers im Netzwerk nicht geladen werden, wird nun eine Warnung geloggt.
  • Wird General.AllowScriptingInReplays auf true gesetzt, kann nun in Aufnahmen gescriptet werden. (Danke an Bratkartoffl.)

Bugfixes

  • Die Engine crasht nicht mehr, wenn eine Definition neu geladen wird, die als Menüeintragssymbol verwendet wird.
  • Korrupte Zeitstempel in Gruppen verursachen keinen Crash mehr, wenn man als Client versucht, sie vom Host zu laden.
  • Zeilenbrüche duplizieren Markup (<i> und <c>) nicht mehr.
  • Wird im Konsolenmodus ein Objekt ausgewählt, werden nun nicht mehr alle globalen Scriptfunktionen sowie alle Objektfunktionen auf public gesetzt.
  • LoadScenarioSection speichert Landschaft und Objekte wieder korrekt.
  • nil wird nun auch korrekt zu int oder bool konvertiert, wenn die strict 3 – Funktion indirekt von einer Funktion mit niedrigerer Strictness aufgerufen wird.
  • Mannschaftsmitglieder, die inaktiv gesetzt worden sind und damit über den Sektionswechsel hinweg erhalten bleiben, bleiben bei Sektionswechsel stehen, um eine feststeckende ComDir zu vermeiden.
  • Alle Clonks im Originalpack verwenden nun dieselben Vertices wie der Standardclonk.
  • Alle Clonks im Originalpack verwenden bei Inventarwechsel nun unter allen Umständen die korrekte Action + Phase.
  • Eine Warnung wegen falschem Parametertypen im Inuk wurde behoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.