header I want English. YouTube
Clonk Livestream auf Twitch.tv!

Mods: Wie Kraut und Rüben


<Nachtschatten> Das ist ja wie Kraut und Rüben, wer soll da noch durchblicken? – Gedanken zur schieren Übermacht an Mods

Das Thema dieses Artikels sind Mods. Modifikationen von Szenarien sind zur Zeit sehr beliebt, wie man auch am CCAN-Screenshot weiter unten sehen kann. Ich werfe mal in den Raum: Nimmt das denn nicht Überhand? Fakt ist, Mods gab es schon immer. Da bekenne ich mich auch gerne selbst schuldig, ich habe früher meine eigenen Versionen von Divine Prophecy, Straßen von Clonkago und vielen weiteren Szenarien gehabt und gespielt. So eine Mod ergibt sich ja auch fast von selbst. Man mag ein bestimmtes Szenario sehr gern, und spielt es deshalb oft und ausgiebig. Dabei fällt einem hier ein kleiner Fehler auf, dort ist noch etwas verbesserungsfähig, das Balancing könnte noch einen Tick besser sein… es sind oft Kleinigkeiten. Und so eine Kleinigkeit ist auch schnell geändert. Eine kleine Ausbesserung, ein schneller Patch, und schon entspricht das Szenario genau deinen Vorstellungen…

Und voller Freude erhöhst du die Versionsnummer, fügst noch deinen Nicknamen hinzu, und lädst das Ding auf’s CCAN. Aber die Frage ist: War das jetzt eine gute Sache ™?
Im Extremfall geht die Geschichte des Szenarios folgenden Weg: Deine Version gefällt genug anderen, und jemand davon kommt auf die Idee, deine Mod wiederum zu verändern. Daraus entsteht seine eigene Version, die er ebenfalls veröffentlicht. Wenn wir das weiterspinnen, kommen wir irgendwann z.B. bei „Blackfield v3.2 EXTREME Twonky Edition Dr.Stupid Edit GREEN Style by Jens“ an. Außer, dass da sowieso keiner mehr durchblickt, fragt man sich: Bei diesen ganzen Mini-Änderungen, warum denkt jeder er hätte jetzt etwas vollbracht und möchte es der ganzen Welt zeigen?
Eine andere Möglichkeit ist, dass verschiedene Spieler auf verschiedene Ideen zur Verbesserung kommen. Das ist dann so eine Situation, in der man auf dem Masterserver fünfundzwanzig Versionen von Battlefield sieht, jede mit ihren eigenen drei Änderungen, aber doch wieder mit allen möglichen Schwächen. Und jeden Tag sprießen neue nach. Wie soll man sich da eigentlich noch entscheiden, welcher Runde man beitreten soll?

Wenn wir ehrlich sind, wäre es bei den meisten Mods im Umlauf wahrscheinlich sinnvoll gewesen, die Verbesserungen als Vorschlag an den ursprünglichen Autor zu senden. Warum? Nun ja, der Autor ist mit Sicherheit dankbar für konkrete Vorschläge. Gut, manche werden ihm aus diversen Gründen nicht gefallen. Aber bei den meisten wird er sagen „Oh, daran hab ich noch gar nicht gedacht“, und deinen Vorschlag einbauen.

Wie sieht die Situation jetzt aus? Viele Vorschläge sind gar nicht erst zu eigenständigen Mini-Mods geworden, also haben wir einige wenige Versionen des Szenarios. Die dürften sehr ausgereift sein, im Vergleich zu den Mini-Mods – immerhin steckt in ihnen so viel Arbeit, wie in allen Mini-Mods zusammen. Eine solche Version könnte man als „Best Of“ aller Mods ansehen. Und das Beste zum Schluss: Zu deinem Ruhm kommst du trotzdem! Der ursprüngliche Autor ist ja kein Unmensch, und nimmt dich sicher gerne in die Danksagungen auf, schließlich hast du dir das mit den guten Vorschlägen auch verdient.

Jetzt kommt noch das große aber: Es kann trotzdem sinnvoll sein, an einer Mod zu arbeiten und sie zu veröffentlichen. Eine klare Grenze kann man hier nicht so recht ziehen. Aber hier ein paar typische Fälle:
Es kann sein, dass du (vielleicht sogar mit einem Team) große Änderungen oder Erweiterungen vor hast. Dann ist es zwar noch so, dass man Gemeinsamkeiten zwischen Mod und Original erkennt, aber vieles ist anders. Hier kann man vermutlich nicht erwarten, dass der Autor alle (oder zumindest die meisten) Änderungen übernimmt, und es ist wohl gerechtfertigt, das als eigenständige Version anzusehen. Ein anderer Fall ist, wenn das Szenario seit längerer Zeit nicht gepflegt wurde. Vielleicht, weil der Originalautor es aufgegeben hat, oder weil er sich von Clonk zurückgezogen hat. Vielleicht ist er sogar gar nicht mehr erreichbar. Da kann man ruhigen Gewissens seine eigene, neue Version verbreiten.

Getagged . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

7 Kommentare

  1. PeterW
    Am 27. Mai 2010 um 09:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Für meinen Geschmack macht es sich der Artikel zu einfach. Wer genau wäre denn der "Autor" von OilWars? Ist überhaupt garantiert, dass er etwas tut? Ich sehe auf dem CCAN kein regelmäßig gewartetes OilWars – tatsächlich kann ich noch nicht mal das Original finden. Clonk Forge hat auch nichts. Wie hoch kann man also die Wahrscheinlichkeit schätzen, dass der Entwickler an solchen Vorschlägen interessiert ist? Nahe 0, würde ich schätzen.

    Das ist auch der eigentliche Grund für die Schwemme von Varianten. Würden neue Entwickler ernsthaft versuchen, ihre Varianten zu positionieren, wenn ein aktiver Autor da ist, der alle guten Ideen zu einem Bruchteil des Aufwandes übernimmt? Sich noch dazu wahrscheinlich in aller Öffentlichkeit beschweren wird, dass der andere sein Szenario geklaut hat?

    Der Rat ist demnach aus meiner Sicht in der Allgemeinheit falsch und geht speziell nicht die eigentliche Ursache an. Richtig ist: Schaue erst, ob überhaupt jemand da ist, der das Projekt betreut. Wenn ja, folge obigem Rat. Wenn nein, hacke dich rein und – und das ist der wichtige Part – überlege dir, ob du nicht selbst die Lücke schließen willst, die der Originalautor hinterlässt! So manches Szenario ist durch eine Anzahl Autoren gegangen, bevor es richtig erfolgreich wurde – siehe z.B. Stimmels.

  2. Nachtschatten
    Am 27. Mai 2010 um 10:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich verstehe nicht ganz, was dein Einwand ist. Fälle, wann Mods trotzdem sinnvoll sind, habe ich im letzten Absatz abgedeckt, inklusive dem Problem "Autor weg/inaktiv". Denn auf deinen Rat wollte ich eigentlich hinaus. Welcher Teil davon fehlt deiner Meinung nach?

  3. PeterW
    Am 27. Mai 2010 um 11:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Nun, ohne jetzt die Struktur im Detail auseinandernehmen zu wollen: Du klammerst zum Schluss aus, was meiner Meinung nach der eigentliche Fokus sein sollte. Das macht die Argumentation formal richtig, verzerrt aber die Sicht. Schließlich willst du (nehme ich mal an?) etwas an der Situation verbessern. Und da ist Motivation der Spieler, sich an Autoren zu wenden, meiner bescheidenen Meinung nach einfach die falsche Stoßrichtung.

  4. Dragonclonk
    Am 27. Mai 2010 um 12:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Schönes Wipfmonster. ;)
    Mein 'Kleines Gemenge' ist ursprünglich ein optischer Mod zu 'Kleines Handgemenge' gewesen, später ist es mehr und mehr zu einem eigenständiges Szen mutiert, dass seine Anhänger hat. Vielleicht könnte man eine solche Option noch in den Artikel mit einbrigen, also dass es auch besser sein kann, das Szen so eigenständig zu machen, sodass es nicht mehr als böses Mod zählen muss(Erlaubnis des Ur-Autors wäre natürlich nicht schlecht, wegen der evtl. Script).

  5. Mirosch
    Am 28. Mai 2010 um 12:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Oilwars ist Teil von "Eke Reloaded". Auch wenn man den Mod vom Mod vom Mod von Oilwars spielen oder weiter verhunzen will, muss man sich das Objektpaket beschaffen. Daher sollte jeder übereifrige Modder den Autor ausfindig machen können. Zur Not reicht ein Blick in die Author.txt. Fakt ist aber: Keiner hab mich seit der Veröffentlichung (2008) vom originalen Oilwars wegen Änderungenwünschen angesprochen. Schade, ich wäre gern bereit, Änderungen vorzunehmen.

  6. Tyron M
    Am 29. Mai 2010 um 12:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    The cake is a lie!
    Das ist *Basilikum* und Rüben! Florian, wie kannst du uns nur solche Lügen auftischen :(

  7. Nachtfalter
    Am 29. Mai 2010 um 14:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    War nichts anderes mehr da :((

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

Bitte die Baumstruktur beachten!
  • Letzte Kommentare

    • Sven2: Jaja, frueher war alles besser :P Wenn ich mich richtig erinnere, hatte man im alten Donnerberge kaum...
    • Sven2: Ja, ist unkaputtbar.
    • ala: Wenns keinen Schlüssel gibt, tippe ich mal auf Sprengen.
    • bob: wie habt ihr die schatztruhe aufbekommen?
    • Gecko: Survival incoming! #clonkcraft
  • Schlagwörter

  • Archiv

    • 2016 (1)
    • 2015 (8)
    • 2014 (9)
    • 2013 (27)
    • 2012 (56)
    • 2011 (10)
    • 2010 (49)