header I want English. YouTube
Clonk Livestream auf Twitch.tv!

Der Materialjump

Dieser Artikel wurde aus dem inaktiven clonkblog gerettet. Danke an dieser Stelle an Dragonclonk.

Viele werden bestimmt jahrelang geclonkt haben, ohne diesen Trick jemals entdeckt zu haben. Doch mit dem Wachsen der Internetcommunity wuchs auch das Wissen um den Materialjump. Heute ist es eine der wichtigsten und am meisten verwendeten Techniken. Sowohl für den Kampf, als auch für diverse Rätsel. Dieser Artikel soll hauptsächlich Anfänger mit der Technik vertraut machen, doch es sind auch ein, zwei Dinge dabei, die selbst für fortgeschrittene Spieler interessant sein könnten.

1.Materialjump? Was ist das?

Die Clonksteuerung erlaubt es einem während des Sprunges mit Dingen zu werfen. Fliegt das geworfene Objekt dabei in etwa in die gleiche Richtung, wie der springende Clonk, so trifft es ihn und schleudert ihn zudem ein Stückchen nach vorne. Dies kann zum Beispiel genutzt werden, um Abgründe zu überwinden oder Stürze so umzulenken, dass man dochnoch auf der rettenden Himmelsinsel landet. Man kann sich damit auch oft befreien, wenn man mal wo feststeckt.

Dieses Bild aus dem Clonk-Wiki zeigt den Vorgang sehr schön:

 

2.Die Ausführung

Der klassische Materialjump wird mit “Doppelunten-Richtung-Werfen” ausgeführt. Benutzt man die J’n’R-Steuerung, so braucht man nur “Richtung-Werfen” zu drücken.

3.Hinweise fürs “Springen”

Ob der Materialjump gelingt, hängt erfahrungsgemäß von 2 Dingen ab: Zum einen von der Geschwindigkeit des Clonks und zum andern vom Winkel zwischen der Flugbahn des Clonks und der Flugbahn des Objekts. Je mehr Clonk und Objekt in dieselbe Richtung fliegen, desto wahrscheinlicher gelingt der Materialjump. Und wenns mal beim ersten mal nicht klappt, dann lohnt sich oft ein zweiter Versuch, denn der erste Wurf hat die Fallgeschwindigkeit schon etwas reduziert.

Allerdings sollte man immer beachten, dass der Materialjump auch Lebensenergie kostet. Je schwerer das Objekt, desto größer der Schaden. Zwar kann man mit schweren Objekten auch etwas weiter springen, dennoch sind leichte Gegenstände oft die bessere Wahl. Pfeile sind dabei wohl am besten geeignet, denn sie sind billig, leicht und selbst ein normaler Clonk kann mehrere gleichzeitig tragen.

Beim Materialjump mit dem Ritter sollte man immer vorher Rüstung und Schild ablegen. Denn die geworfenen Objekte prallen an diesen Ausrüstungsgegenständen meistens einfach ab. Diesen Effekt kann man sich übrigens auch zunutzen machen, indem man einen Superflint/Teraflint ans Schild wirft. Denn der Flint explodiert daraufhin und katapultiert den Ritter durch die Druckwelle nach vorne. Und im besten Fall auf die gegnerische Burg.

4.Hinweise für den Kampf

Die meisten erfahrenen Spieler starten ihre Flintangriffe fast immer aus der Luft heraus. Der Vorteil dieser Techink ist, dass dem Gegner weniger Zeit zum Ausweichen bleibt. Besonders aggresiv ist der Angriff per Materialjump, denn die Distanz zum Gegner kann hier auf ein Minimum reduziert werden. Es gibt jedoch auch einen großen Nachteil: Man wird bei stärkeren Flints immer selbst von der Explosion verletzt. Eine Möglichkeit diesen Effekt zu vermindern ist es, den Flint schon ganz am Anfang des Sprunges abzuwerfen. Man kommt dabei nämlich nicht ins Taumeln und befindet sich im Moment der Explosion in einer etwas höheren Position. Das ist aber nur schaffbar, wenn man die Knöpfe extrem schnell drücken kann.

Noch zwei kleine Tipps:
Versucht den Materialjump nie mit einem Bumerang, das ist tödlich. Wenn ihr mit ihm in der Luft angreifen wollt, dann ist das nur “nach hinten” möglich.
Schneebälle kann man per Doppelunten-Richtung-Werfen auch in der Luft werfen. Ein Materialjump ist mit ihnen nicht möglich.

5.Tipps zum Üben

Keine Angst, wenn euch der Materialjump am Anfang nicht gelingt, das ging jedem so. Damit euch das Üben leichter fällt, habe ich ein “Trainings-Szenario” erstellt. Dort könnt ihr es euch zum Beispiel leichter machen, indem ihr die Gravitation verringert: Hier klicken!

Viel Spaß beim Üben.

Originalpost von Biber erschien am 24.Mai 2010 auf clonkblog.

Getagged , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Trackbacks are closed, but you can post a comment.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

Bitte die Baumstruktur beachten!
  • Letzte Kommentare

    • Sven2: Jaja, frueher war alles besser :P Wenn ich mich richtig erinnere, hatte man im alten Donnerberge kaum...
    • Sven2: Ja, ist unkaputtbar.
    • ala: Wenns keinen Schlüssel gibt, tippe ich mal auf Sprengen.
    • bob: wie habt ihr die schatztruhe aufbekommen?
    • Gecko: Survival incoming! #clonkcraft
  • Schlagwörter

  • Archiv

    • 2016 (1)
    • 2015 (8)
    • 2014 (9)
    • 2013 (27)
    • 2012 (56)
    • 2011 (10)
    • 2010 (49)